Übersicht




Aktuelles:
 Lebendbeobachtungen (Filme), 2015
 Chironomus luridus - Larve und Puppe (96 MB)
 Tanypodinae - Larve (62 MB)
 
 Neue, illustrierte Schlüssel für Chironomidenlarven

  - Brackwasser-Chironomiden Deutschlands und angrenzender Gebiete
    (verfügbar seit 2015)


  - Chironomini (2. Auflage, 2012)

  - Chironomus - In der biologischen Gewässeranalyse bedeutende Taxa (2012)
Lit
Chironomiden-Literaturdatenbank - freie Recherche seit Mai 2012
Chironomiden in der Operationellen Taxaliste

  - LAWA-Bericht 2010

  - Vereinbarungen zu Bestimmungsniveau, -aufwand etc.




Einstieg:
key Illustrierter Einsteiger-Schlüssel für Chironomidenlarven (ab August 2012)
Audio: 5 x 5 Minuten Chironomiden: "Von der Larve zum Schwarm"
Kurzvorträge von Berthold Janecek, Wien; Österr. Rundf. Juli 2008 (Gestaltung: Th. Thaler), á ca. 7 MB
     1. Eine artenreiche Familie
     2. Dunkle Wolken in lauen Sommernächten
     3. Die Verwechslung mit blutsaugenden Verwandten
     4. Vier Larvenstadien und eine Puppe
     5. Spezialisten mit weltweiter Verbreitung    

Potenzial und Einsatzmöglichkeiten von Chironomiden im Biomonitoring von Gewässern - ein Überblick (Publikation 52 kB)
Der DGL-Arbeitskreis "Chironomiden als Bioindikatoren"




Dokumente:


Chironomiden in der Operationellen Taxaliste  - LAWA-Bericht 2010
16. Internationales Chironomiden-Symposium: Tagungsband, Beiträge zum kostenlosen Download
Meeting vom 28.9.2009 (Protokoll)
Meeting vom 25.9.2007 (Protokoll)
Meeting vom 25.9.2006 (Protokoll)
Meeting vom 26.9.2005 (Protokoll)
Meeting vom 21.9.2004 (Protokoll)
Vortrag Fachtagung "Neue Impulse für die limnische Taxonomie durch die EU-Wasserrahmenrichtlinie" 3.5.2005 (pdf 1,4 MB)
Diskussionspapier (Schlussfolgerungen zu obigem Vortrag, (pdf 192 kB)
Rote Liste der Chironomiden Bayerns (LfU), (pdf 50 kB)
Vortragsblock  "Chironomiden" auf der DGL-Jahrestagung in Oldenburg (28.09. bis 02.10.2009).






Kontakt
Dr. Claus Orendt, orendt@hydro-bio.de
Dr. Andreas Dettinger-Klemm, dettingerklemm@t-online.de




     














 
 
 
 
 

Vortragsblock  "Chironomiden" auf der DGL-Jahrestagung in Oldenburg (28.09. bis 02.10.2009).

Folgende Vorträge wurden gehalten:

Chironomus als Modellorganismus der molekularen Ökologie - vom Wert genetischer Vielfalt bis zur Anpassung an Klimastress - Nowak, C. et al.

Ökologie und Lebensweise der Chironomiden in der Talsperre Saidenbach - Hempel, E.

Der Einfluss des Klimawandels auf die Verpuppung von Chironomiden und deren Bedeutung als Nahrung des Flussbarsches (Perca fluviatilis) in der Talsperre Saidenbach - Schiller, Th. et al.

Historische Seenzustände: Was zeigen subfossile Chironomidengemeinschaften in norddeutschen Flachseen (Brandenburg) an? - Community analysis und Rekonstruktion der Lebensräume - Orendt, C. et al.


zurück


Tagungsband 16. Internationales Chironomiden-Symposium

Der Tagungsband mit den Beiträgen der Teilnehmer ist Ende 2008 als Sonderband in BOLETIM OF THE MUSEU MUNICIPAL DO FUNCHAL (HISTÓRIA NATURAL), Madeira, Portugal,  erschienen.

Kostenloser Download der Beiträge als pdf: hier

Weitere Downloads:
Pete Cranston's Zusammenfassung des Symposiums (650KB PDF)
Gruppenfoto:
16th International Chironomid Symposium
weitere Fotos:
http://www.uma.pt/chiro.symposium/

zurück



Der Arbeitskreis "Chironomiden als Bioindikatoren"

Die Einbeziehung von Chironomiden in die Gewässerbewertung wird von Anwendern und Wissenschaftlern immer wieder kontrovers diskutiert. Einerseits wird allgemein die große Rolle der Tiergruppe im aquatischen Ökosystem und ein hoher indikatorischer Wert wohl erkannt. Andererseits bestehen oftmals Unklarheiten über das indikatorische Potenzial (Einsatzfelder, Chancen und Grenzen der Anwendung) und den praktischen Einsatz (Bestimmungstiefen, -schwierigkeiten, Arbeitsaufwand etc.). Es erscheint daher dringend notwendig, sich unter den interessierten Kollegen über Wissensstand und Anforderungen für die Anwendung von Chironomiden auszutauschen und zu informieren.

Wichtige Themen: Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung, Arbeitsaufwand, taxonomischer Stand, Bestimmungsliteratur, Ausbildung, ökologische Kenntnisdefizite, Akzeptanz bei Anwendern, Anwendungsgebiete, Monitoring/Routine, internationale Zusammenarbeit, Praxisorientierung u.a.

Ein erstes Treffen von Kollegen, die an diesen Themen interessiertert sind, fand am 21.9.2004 in Potsdam (im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie) statt (s. Protokolle).

Das Ziel war zunächst die Information und Kommunikation unter Anwendern und Wissenschaftlern, die Erörterung der derzeitigen Möglichkeiten und Grenzen der Bioindikation anhand von Chironomiden und die Perspektivenzeichung für die Anwendung. Darüberhinaus sollte der konkrete Anstoß zu einer umfassenden und weiterführenden internationalen Veranstaltung gegeben werden.

Als Zielgruppe waren alle Personen eingeladen, die mit Chironomiden als Bioindikatoren in Forschung, Anwendung oder Verwaltung befasst oder daran interessiert sind.

Aus den vielfältigen Beiträgen der Teilnehmer des Treffens ließ sich folgender momentaner Bedarf für die Etablierung und weitere Qualifizierung von Chironomiden in der Bewertungspraxis und Studien verdichten, wobei auf bereits bestehende Werke aufgebaut werden kann:

 -  Entwicklung eines Larven-Bestimmungschlüssels (für den mitteleuropäischen Raum),
    der den Anforderungen der Praxis nach bewertungsrelevanten Taxa besonders entgegenkommt
 -  Zusammenstellung und Aktualisierung der ökologischen Profile der Arten
 -  Erörterung der Ergebnisse der vorigen Punkte in zeitnahen Arbeitsgruppentreffen
 -  Erstellung eines Positionspapiers.
Die genannten Punkte sollten zusammen mit weiteren interessierten Experten gemeinsam umgesetzt werden.

Dazu wurde auch ein Arbeitskreis "Chironomiden als Indikatoren" innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Limnologie e.V. (DGL) gegründet.

Wer in den Verteiler aufgenommen werden möchte, wird gebeten, uns das mitzuteilen.

Der Fortgang der Vorhaben wurde in einem weiteren Treffen - ein Jahr danach - bilanziert und weiterentwickelt. In dieser Sitzung (s.Protokoll) wurden

- konkrete Schritte für eine Realisierung eines Larven-Einsteigerschlüssels mit finanzieller Unterstützung gemacht
- die Erstellung eines "Positionspapiers" strukturiert
- die Frage nach der Verfügbarmachung von ökologischen Artprofilen als Grundlage für die Bewertungspraxis weitgehend geklärt
- Verantwortliche und Termine für die Erreichung der Beschlüsse benannt.


Viele Themen und Probleme, die bei der letzten Sitzung angeregt diskutiert wurden, blieben unberührt. Es sind alle Interessierten aufgerufen, auch außerhalb dieser jährlichen Sitzungen die Initiative zu ergreifen.

Alle interessierten Kollegen sind herzlich eingeladen, sich aktiv und kritisch einzubringen.

zurück

 
Kontakt

Nähere Informationen:
Dr. Claus Orendt, orendt@hydro-bio.de
Dr. Andreas Dettinger-Klemm, dettingerklemm@t-online.de

zurück
hydro-bio.de